warten auf den untergang
  Startseite
  Über...
  Archiv
  somebody told [me]
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/das-freisein

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

ich werde sentimental
ein ums andre mal
immer wenn ich besoffen bin! 

 erinnert mich doch bitte dran,dass man mein handy wegschließen sollte wenn da geld drauf is und ich alkohol getrunken hab!scheiße man!

 

!.ich will hier raus.!


 

2.10.07 13:28


Werbung


komplette verwirrung durch gespräche im engsten kreis.
nach viel zu langer zeit sagt mir s. endlich was in ihm vorgeht.
ich krieg die pestpocken alben.

das waren wohl die neuesten neuigkeiten. 

ich bin also nymphomanisch,genau wie die andern im engsten kreis.was mich von denen unterscheidet?ich hab keinen sex!klingt doof,is aber so.

ähm....ich bin verwirrt.ende. 

7.10.07 17:12


der froschkönig

ich frag mich wies dir grade geht
und was du jetzt wohl machst
du denkst bestimmt schon lang nichtmehr an mich
und das was damals war

wir stolperten in unser leben
vor einer halben ewigkeit
wir waren beide nichtmehr nüchtern
besoffen von verliebtheit. 

ICH WOLLTE IMMER JEMAND FÜR DICH SEIN
DER ICH GANZ BESTIMMT NIE WAR
AUCH WENN ICHS NOCH SO DOLL VERSUCHT HAB
ICH HAB ES LEIDER NIE GESCHAFFT!

ich wollte dich in deiner welt besuchen
doch ich flog immer daran vorbei
deinen träumen bin ich hinterhergejagt
ich hab sie nie erreicht

ich versuchte dir ganz nah zu sein
jede nacht in unserm bett
doch während ich deine hand hielt
war dein herz meilenweit weg 

ICH WOLLTE IMMER JEMAND FÜR DICH SEIN
DER ICH GANZ BESTIMMT NIE WAR
DAS STÄNDIGE IN-DIE-AUGEN-SCHAUEN
HAT UNS BLIND GEMACHT

ICH WAR NIE DIE DIE DU SUCHTEST
AUCH WENN ICH "HIER" GESCHRIEN HAB
ALS DU NACH JEMANDEM GERUFEN HAST
WEIL DU ALLEINE WARST!

In unsern besten momenten
waren wir zusammen im paradies
doch irgendetwas holte uns
immer viel zu schnell zurück

ICH WOLLTE IMMER JEMAND FÜR DICH SEIN
DER ICH GANZ BESTIMMT NIE WAR

ALS DU NACH MIR GERUFEN HAST
WEIL DU ALLEINE WARST

TROTZDEM WÜRD ICH DEN SELBEN WEG
NOCHEINMAL
FÜR DICH GEHN
AUCH MIT ALL DEN FEHLERN
DENN ICH BEREUE
NICHTS....... 

 

8.10.07 15:21


was man nicht kann,sollte man lassen.

was man ganz und garnicht auf die reihe bekommt,sollte man hinschmeißen.

wenn einem etwas mehr wehtut als irgendwas anderes,sollte man es auch lasen.

und wenn man einfach zu doof zum leben ist,dann sollte man halt damit aufhörn! 

10.10.07 21:26


samstag der 13.

und ich sitze allein hier doof rum.eltern in fulda,schwester in mönchengladbach,großeltern 2 stockwerke tiefer am fußball gucken.und was stellen wir fest?ich bin also wirklich ein schlechter mensch!

[ich bräuchte jetzt eine zigarette.]

ich halte meine großeltern kaum aus,jedenfalls meine oma.entweder sie ist total depressiv und weint nur,oder ihre tabletten wirken und machen sie zu einem quitschlebendigen flummi,der nicht aufhört extrem nervtötende fragen zu stellen.und der einzige grund warum ich ab und zu mal für ne halbe stunder da runter geh ist,damit ich kein schlechtes gewissen hab,wenn sie bald tot sind!und das allerschlimmste ist,dass das nichtmal was bringt,weil ich ganz genau weiß,dass ich mir dann vorwürfe mache.ach ich hab keine ahnung was ich damit sagen will.

ich will doch nur heulen.oder bluten.oder sterben.oder so.mein kopf ist so unendlich voll,er ist kurz vorm platzen.und gleichzeitig ist er total leer und ich weiß garnichts.ob wir jetzt eine oder 2 wochen schule haben,seit die ferien vorbei sind.oder warum meine eltern in fulda sind.oder seit wann und woher ich so viel musik von kettcar auf meinem pc hab...und wieso ich da nur 4 lieder von kenne und wer ich bin,natürlich,das weiß ich auch nicht.

zu erkennen das alles was ich bin und was ich habe scheiße ist,hat mich 2 1/2 jahre meines lebens gekostet.in der zeit hab ich nur depri geschoben und geheult und mich aufgeschnitten.das ging so ziemlich nahtlos über in die zeit jetzt,wo ich nurnoch aus einem grund depri schiebe,und die ist die erkenntnis was ich bin und was ich hab,und die tatsache das ich komplett verwirrt und üebrfordert bin,und dass alle menschen ziemlich viel von mir erwarten. und was ich jetzt mache statt nurnoch rumzuheulen und mich aufzuschneiden ist mich zu betrinken,und das rumheulen zu unterdrücken und vllt einmal in 3 monaten an einem abend rauszulassen,und davon zu träumen sich aufzuschneiden,es aber irgendwie doch nicht machen.

Ein Volk steht wieder auf - na toll
Bei Aldi brennt noch Licht
Du weißt, Deiche brechen richtig oder eben nicht
Du hoffst, erste Person plural,
weißt, aber nicht mit mir
Es ist schwer zu erlangen und leicht zu verlieren

Nur weil man sich so dran gewöhnt hat
ist es nicht normal
Nur weil man es nicht besser kennt
ist es nicht - noch lange nicht - egal

Ich habe nicht davon gehört
denn das ist was passiert
Mir hat niemand was erzählt
Ich habe nicht davon gelesen
Das ist unsere Zeit, ich bin dabei gewesen

Niemand hört dich schlecht - oh danke
Keiner findet statt
Du weißt, der Kuchen ist verteilt
und spürst, die Krümel werden knapp
Und alle um dich herum, wer kann was wofür?
Es ist schwer zu erlangen und leicht zu verlieren

Nur weil man sich so dran gewöhnt hat
ist es nicht normal
Nur weil man es nicht besser kennt
ist es nicht - noch lange nicht - egal

Jo? war ne gute idee,das mit kettcar  

13.10.07 21:41


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung